Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Anfrage zu Fällgenehmigungen

Angesichts der besonderen Baumarmut der Stadt Nürnberg und der immer heißer werdenden Sommer ist es dringend geboten, dem Stadtgrün mehr Prioritäten einzuräumen. Dennoch fallen immer wieder zu viele wertvolle, alte und vitale Bäume Bauprojekten zum Opfer. Für die Einwohner*innen Nürnbergs ist es unerlässlich, dass die Bäume als Wert gesehen werden. Sie haben großen Einfluss auf die Wohnqualität und das Klima in der Stadt.

Um zunächst das Ausmaß des Baumverlustes durch Bebauung zu erfassen, stellen wir folgenden Antrag:

Die Stadtverwaltung berichtet

  1. für wie viele lebende Bäume im Stadtgebiet Nürnberg, die der BaumSchVO unterliegen, pro Jahr eine Fällgenehmigung erteilt wird, weil sie Bauprojekten im Wege stehen
    1. Für Bäume mit einem Stammumfang von 80cm bis 150cm
    2. Für Bäume mit einem Stammumfang über 150cm
  2. für wie viele lebende Bäume auf stadteigenem Grund (inkl. städt. Tochterunternehmen), die der BaumSchVO unterliegen, pro Jahr eine Fällgenehmigung erteilt wird, weil sie Bauprojekten im Wege stehen
    1. Für Bäume mit einem Stammumfang von 80cm bis 150cm
    2. Für Bäume mit einem Stammumfang über 150cm
  1. welche Möglichkeiten die Untere Naturschutzbehörde bisher hat, eine Fällgenehmigung zu versagen.

Inga Hager, Stadträtin ÖDP

Alexandra Thiele, Stadträtin Die Guten

Titus Schüller, Stadtrat Die Linke

Marion Padua, Stadträtin Linke Liste                                                    

Florian Betz, Stadtrat Die Partei Piraten