Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Selbstverpflichtungserklärung

ÖDP-Kandidat pflichtet DGB bei: Verhalten Gsells ist unverständlich

NÜRNBERG / Der OB-Kandidat der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Thomas Schrollinger gibt dem DGB-Vorsitzenden Stephan Doll recht, wenn er sein Unverständnis über die Verweigerung der angebotenen Selbstverpflichtungserklärung zur "Einhaltung demokratischer Spielregeln im Wahlkampf". "Gerade als Demokrat mit christlichem Hintergrund nehme ich dieses Angebot des DGB dankbar an. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, meine Grundhaltung in der Politik auf diese Weise auch zu dokumentieren. Das ist dann auch kein `Kniefall vor dem DGB´. Vielmehr sehe ich darin ein gemeinsames Zeichen gegen Gewalt und Rassismus auch in der politischen Sprache. Dass Herr Gsell sich in diesem Punkt enthaltsam zeigt, ist mir unbegreiflich!"

Zurück