Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP unterstützt Aktion "Brot statt Böller"

"Nachhaltiges Feuerwerk für Menschen und Umwelt!"

NÜRNBERG / Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) in Nürnberg unterstützt die Aktion "Brot statt Böller" der evangelischen Hilfsorganisation "Brot für die Welt" (www.brot-fuer-die-welt.de). "Natürlich sind die bunten Knallkörper schön anzusehen. Sie gehören ja auch zur Silvestertradition. Aber angesichts der Bedrohung durch den Klimawandel und der katastrophalen Verarmung eines Großteils der Weltbevölkerung, sollten wir gerade zum Jahreswechsel die Chance wahrnehmen, um über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen und die Freude auf das nächste Jahr mit denen zu teilen, die nichts zu feiern haben. Dazu ist nur ein Bruchteil der Summe notwendig, die jedes Jahr in die Luft gejagt wird," so ÖDP-Kreisvorsitzende Manuela Forster. Allein in Deutschland lösen sich jährlich an Silvester rund 100 Millionen Euro in Schall und Rauch auf. ÖDP-Stadtrat Schrollinger ergänzt: "Keinem soll in Nürnberg die Feierlaune verdorben werden! Der Rückblick auf das vergangene Jahr und die Hoffnung auf ein gutes Neues Jahr ist hoffentlich für viele unter uns Grund genug zum Feiern. Wenn ich dabei aber nicht nur mich selbst, sondern auch andere in den Blick nehme, macht das Feiern noch viel mehr Freude. Das könnte auch ein ganz konkretes Zeichen sein, das ich am Ende und zu Beginn eines Jahres als Bürger für den Umweltschutz setzen könnte: Zum Beispiel, auf ein paar Raketen zu verzichten und mit der ersten oder letzten Überweisung eines Jahres neue Lebenschancen zu eröffnen. Ich kann aber auch ein Zeichen der Solidarität für die nicht wenigen Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserer Stadt setzen, die in ärmlichen Verhältnissen leben müssen. Es gibt genügend Aktionen und Hilfsorganisationen in der Stadt, denen ich das durch den Verzicht auf Böller gesparte Geld zukommen lassen könnte. Das wäre dann ein Feuerwerk, das sich nicht so schnell in Luft auflöst, sondern nachhaltig Menschen und Umwelt zugute kommt." Die Aktion "Brot statt Böller" wurde vor 30 Jahren ins Leben gerufen. 1981 sammelte die evangelische Kirchengemeinde in Bargteheide (Schleswig-Holstein) zum ersten Mal unter diesem Motto Spenden für "Brot für die Welt".

Spendenkonto Konto-Nr.: 500 500 500
Postbank Köln BLZ 370 100 50
Stichwort: "Brot statt Böller"

Zurück