Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP Nürnberg forderte CSU-MdL zur Standhaftigkeit beim Gesundheitsschutz auf:

Schrollinger: „Rauchfreie Volksfestzelte sind gut für Familien mit Kindern!“

NÜRNBERG / Eindringlich forderte der ÖDP-Kreisvorsitzende Thomas Schrollinger die Nürnberger CSU-MdL Beckstein, Freller, Imhof und Söder zur Standhaftigkeit beim Nichtraucherschutz auf: "Die Panikattacken von Erwin Huber nach der Kommunalwahl dürfen doch nicht dazu führen, dass sich der Landtag vor aller Welt lächerlich macht", moniert Schrollinger. Ein von fast allen Bürgerinnen und Bürgern begeistert aufgenommenes Gesetz werde von völlig entnervten CSU-Häuptlingen zur Ursache der Wahlniederlage erklärt und solle nun vom Parlament abgeschwächt werden. "Wenn der Landtag künftig jede CSU-Neurose ernst nimmt und Gesetze im Vierteljahres-Rhythmus ändert, leidet das Ansehen des Parlaments massiv Schaden" so Schrollinger. Das Rauchverbot müsse auch in Volksfestzelten erhalten bleiben: "In solchen Zelten halten sich auch bei Vereinsfesten besonders viele Familien mit Kindern auf. Die Kinder- und Jugendgruppen der Vereine sollten auch dort vor dem blauen Dunst der Raucher geschützt werden. Gerade hier wäre das neue Gesetz ein wirklicher Segen für den Gesundheitsschutz" stellt der ÖDP-Kreisvorsitzende fest.

Zurück