Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Ehrung: 25 Jahre ÖDP-Mitgliedschaf

Jutta Schmalz und Andreas Wimmer erhielten Ehrennadel der ÖDP

NÜRNBERG / Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Jutta Schmalz und Andreas Wimmer (Bild!) die Ehrennadel der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP). Andreas Wimmer nahm die Anerkennung zusammen mit einer Flasche Ökobier im Rahmen der vergangenen Nürnberger Kreishauptversammlung von Thomas Schrollinger entgegen. Jutta Schmalz konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein. "Die Ausdauer, die konsequente Treue zu den Gründungsideen der ÖDP ist Grund zur Freude und zum Dank", so der Kreisvorsitzende. Bedrückend sei allerdings, dass die langjährigen Prognosen der Ökopartei in der Frage der Klimaveränderung und der drohenden Energiekrise bestätigt würden. "Mir wäre es hier wahrlich lieber, nicht Recht zu bekommen! Heute bestätigen alle Wissenschaftler die Tatsachen, die wir schon vor 25 Jahren dargestellt haben. Damals wurde die ÖDP von der herrschenden Politik und großen Teilen der Fachleute nicht ernst genommen." Jetzt komme es darauf an, die nötigen Korrekturen rasch einzuleiten. Leider erweise sich die Bayerische Staatsregierung und die schwarz-rote Bundesregierung immer noch als unfähig und untätig. "Nicht einmal die kostenlose Sofortmaßnahme eines Tempolimits wird angepackt! Die CSU gibt offen zu, dass dies ja den Interessen der auf Hochgeschwindigkeit programmierten bayerischen Autoindustrie widerspreche. Hier erweist sich erneut das Elend der großen Parteien: Sie hängen am Tropf der Konzerne. Auch wenn es finanziell große Einschränkungen mit sich bringt: Die ÖDP bleibt hier beharrlich ihrem Grundsatz des Konzernspendenverzichts treu."

Zurück