Waren Sie schon auf einen Kaffee bei Tante Noris am See?

Café am Wöhrder See wiedereröffnet

Am Nordufer des Wöhrder Sees, genauer im Erdgeschoss des Sebastianspitals, das zum städtischen NürnbergStift gehört, wurde Ende Juni ein neues Café eröffnet, das sowohl den Bewohnerinnen und Bewohnern des Alten und Pflegeheims als auch der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Tante Noris am See ist ein Gemeinschaftsprojekt des städtischen Inklusionsunternehmens noris inklusion gGmbH und des NürnbergStift. ÖDP-Stadtrat Jan Gehrke freut sich als Mitglied sowohl des Werkausschusses NürnbergStift als auch der Nürnberger Inklusionskonferenz besonders über diese Kooperation. Den Gästen stehen ein Innenbereich sowie ein Außenbereich direkt am See zur Verfügung. Dazwischen werden die Radfahrer zu Rücksichtnahme durch verringerte Geschwindigkeit aufgefordert. Die nunmehr drei Cafés der noris inklusion – neben dem Café am Wöhrder See gibt es Tante Noris am Markt (Schöner Brunnen) und Tante Noris im Park (Marienbergpark) – bieten Menschen mit Behinderung die Möglichkeit einer Beschäftigung in der Gastronomie. Sie bringen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Na dann: Auf einen Kaffee zu Tante Noris am See!


Die ÖDP Nürnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen