Damit Bayern Heimat bleibt - Betonflut eindämmen!

ÖDP Nürnberg-Kornburg - zum Volksbegehren gegen den Flächenverbrauch

Im Moment verschwinden in Bayern mehr als 13 Hektar pro Tag unter Beton und Asphalt. Deshalb hat die ÖDP gemeinsam mit den Grünen und der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft AbL das Volksbegehren gegen Flächenfraß in Bayern gestartet.

Die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen hat inzwischen Dimensionen angenommen, die Wissenschaftler in den Bereichen Klima, Artenschutz und Umwelt in höchste Alarmstufe versetzt. Unser Lebensstil und Konsumverhalten ist extrem destruktiv. Wir müssen hier vieles ändern darunter auch den Flächenverbrauch.

Dazu bekennt sich in offiziellen Äußerungen auch die Politik, doch die Realität sieht anders aus. Entgegen der eigenen Nachhaltigkeits-Strategie hat die bayerische Staatsregierung den Flächenverbrauch nicht begrenzt, sondern extrem hoch gehalten. Seit 1980 ist laut MdL Ludwig Hartmann die Bevölkerung in Bayern um 15%, der Flächenverbrauch jedoch um 50% gestiegen. Heimatminister Söder gibt mit dem neuen Landesentwicklungsprogramm den Startschuss zur weiteren Zersiedelung Bayerns. Das Wettrüsten der Gemeinden auf Kosten der Natur wird verstärkt zu einer Verschandelung der Landschaft und Betonierung von Äckern und Wiesen führen.

Wir wollen diese Politik auf Kosten von Natur und Lebensqualität nicht mittragen. Wir brauchen nicht noch mehr und breitere Straßen und nicht an allen Ecken neue Gewerbegebiete und Siedlungen. Irgendwann muss Schluss sein mit dem Verbrauch des Naturkapitals. Das Volksbegehren will den Verbrauch auf 5 Hektar pro Tag begrenzen, was immer noch sehr viel ist.

Sie können das Volksbegehren unterstützen, indem Sie sich bis Jahresende in die Unterschriftslisten eintragen. Die ÖDP Kornburg bietet dazu am Kornburger Weihnachtsmarkt am 10. Dezember ab 13.00 Uhr die Möglichkeit.

Von: Hans Anschütz (1. Vorsitzender des ÖDP Ortsverbandes Kornburg)


Die ÖDP Nürnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen