Berliner Luft für besseres Klima in Nürnberg

Christian Rechholz kandidiert für die ÖDP als Oberbürgermeister

Bayerns erfolgreichste Oppositionspartei zieht in Nürnberg mit Christian Rechholz als OB-Kandidat und ihrer 70köpfigen Stadtratsliste in den Kommunalwahlkampf. Christian Rechholz setzte sich im ersten Wahlgang gegen zwei Mitbewerber mit 80 Prozent durch. „Wir alle sind hoch motiviert“, stellte Rechholz nach der Wahl fest „und haben mit unserer Liste ein wirklich attraktives Angebot für die Nürnbergerinnen und Nürnberger.“ Nicht zuletzt der unglaubliche Erfolg beim Bienen-Volksbegehren gibt der ÖDP Auftrieb, sondern sie teilt auch die Forderungen von Fridays For Future und den Radinitiativen.

„Wir wollen für ein besseres Klima in der Stadt sorgen“, verspricht Rechholz, „und das nicht nur meteorologisch.“ Vielmehr gehe es darum, auch dem Menschen wieder mehr Raum zum Leben zu geben, für mehr Miteinander einzutreten sowie für ein familien- und migrantenfreundliches Klima in Nürnberg. Neben der ökologischen bewegt Rechholz vor allem auch die soziale Frage in der Stadt, nicht zuletzt da er in einem Altenheim aufgewachsen ist.
Der 47jährige Lehrer ist gebürtiger Berliner, lebt aber bereits seit 1978 in Nürnberg: „Meine Heimat ist die Südstadt, hier fühle ich mich wohl.“ Rechholz studierte in Bamberg und Potsdam Politik- und Verwaltungswissenschaft, Geschichte und Kommunikation. Heute arbeitet er als Lehrer an der Erlanger FOSBOS sowie an drei Krankenpflegeschulen.

Es brauche die ÖDP für die nötige Umkehr in vielen Bereichen mit einem Programm für ein lebens- und liebenswertes Nürnberg. Ein Umdenken habe bei vielen Menschen schon stattgefunden, das sei überall zu spüren. Die ÖDP treffe da den Nerv der Zeit. „Immer mehr Menschen erkennen, mit dem Raubbau an Natur und Menschen geht es so nicht mehr weiter. Wir müssen unsere Ressourcen schonen, zu Nachhaltigkeit und Miteinander zurückfinden“, ist Rechholz überzeugt. Deswegen wolle er Mensch und Natur in den Mittelpunkt rücken. Die ÖDP als wachstumskritische Partei setzt sich für den Erhalt der Lebensgrundlagen ein.

Der Wahl sieht die Partei hoffnungsvoll entgegen. Die Partei hat Zulauf an Mitgliedern und Kandidaten und erlebt viel Zuspruch, das Bienen-Volksbegehren tat sein übriges. Schon bei der letzten Wahl konnte die ÖDP ihr Ergebnis verdoppeln. Nun möchte sie gerne Fraktionsstatus erreichen. Die hervorragende Arbeit der beiden ÖDP-Stadträte Thomas Schrollinger und Jan Gehrke in den letzten Jahren ist eine gute Voraussetzung, das Ergebnis erneut zu steigern. So kann auch noch mehr für ein besseres Klima in Nürnberg erreicht werden.


Die ÖDP Nürnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen