13.11.2012: Umweltschonende Alternative zu Laubbläser Antrag vom 13.11.2012 zur Behandlung im Stadtrat bzw. im zuständigen Ausschuss

Umweltschonende Alternative zu Laubbläser

Die Laubentsorgung durch Laubbläser und -sauger sorgt im Herbst immer wieder für verschiedene Beschwerden.
Selbstverständlich sollten Straßen sowie Geh- und Fahrradwege aus Sicherheitsgründen möglichst zeitnah von Laub befreit werden. Die Rutschgefahr ist gerade an regnerischen Tagen enorm. Dennoch müsste es auch in Nürnberg gerade in Parks und Grünflächen andere Möglichkeiten geben, als mit den lauten Laubbläsern zur ohnehin schon hohen Lärmbelastung in der Stadt noch zusätzlich beizutragen. Nach Angaben des Bund Naturschutz erreichen sie einen Geräuschpegel von bis zu 115 dB(A), was mit dem Lärm eines Presslufthammers vergleichbar wäre. Dazu kommen noch die äußerst negativen Begleiterscheinungen für die Vegetation und die Tierwelt in den Grünanlagen, wenn beispielsweise Kleintieren wie den Igeln wichtige Schutzräume genommen werden.
Die komplette Entfernung des Laubes stört im Winter die für den Boden wichtige Mikroorganismen.

Deshalb stelle ich zur Behandlung im Stadtrat bzw. im zuständigen Ausschuss folgenden
 

ANTRAG:


Die Verwaltung prüft eine Umstellung auf eine für Mensch, Tier und Vegetation schonende Alternative zur derzeit praktizierten Laubentsorgung und setzt sie um.

 

Thomas Schrollinger
Stadtrat der ÖDP


Die ÖDP Nürnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen