Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Radfahren in Nürnberg im Winter

Dieses Jahr hatten wir ja tatsächlich wieder einmal richtig Schnee und einige sehr kalte Tage. Trotzdem konnte man  meistens das Fahrrad benutzen. Es gibt sogar immer wieder Radwege, die geräumt werden, z.B. der Weg zwischen Alt- und Neu-Worzeldorf. Doch gerade auf Hauptstrecken bei uns im Süden kann man kein zuverlässiges System erkennen kann was wann gefahrlos benutzt werden kann. Dazu gibt es auch noch die traditionelle Art des Schneeräumens wie in der Wallensteinstraße. Auf dieser Hauptroute wird der Schnee von den Autospuren auf den Radweg befördert und dort bleibt er dann viele Tage liegen. Auch an der Radrunde in Worzeldorf/Herpersdorf dient der Radweg wie seit eh und je als Schnee-Auffanglager. Noch mehrere Tage nach dem Schneefall war der Radweg schlicht unbenutzbar. Man muss als Radfahrer den Weg in so einem Fall nicht benutzen, auch wenn einen Autofahrer hupend und mit wilden Gesten von der Straße vertreiben möchten (wie mir passiert), weil da doch ein Radweg ist. Wir warten gespannt darauf, wann sich beim Winterdienst für den Radverkehr etwas spürbar verbessert.

Die ÖDP Nürnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen