Radentscheid in Nürnberg

Bürgerbewegung für einen besseren Radverkehr in Nürnberg

In den letzten Monaten hat sich in Nürnberg ein Gruppe „Radentscheid“ gebildet, die den Versprechungen der großen Parteien an einer dauerhaften Verbesserung des Radverkehrs in Nürnberg nicht traut. Nachdem viele Jahre lang den großen Ankündigungen nur mickrige Taten gefolgt sind (mit den bekannten schlechten Ergebnissen), soll jetzt mit einem Bürgerentscheid die Stadt zu definierten  Verbesserungen gezwungen werden.

Die ÖDP unterstützt die Ziele des Radentscheids und hat während eines Infostandes auch schon Unterschriften gesammelt. Außerdem wurde in einer öffentlichen Aktion auf der Kornburger Hauptstraße symbolisch ein Radweg ausgerollt. An dieser Stelle wurde bei dem Ausbau der A6 „vergessen“, dass auch in Nürnberg Menschen mit dem Fahrrad fahren. Harald Dix (siehe oben) hatte das zwar beim Ausbau der Brücke gefordert, aber die beiden großen Parteien, die jetzt groß vom Radverkehr schwärmen, haben das ignoriert. Mich wundert es deshalb nicht, dass der Radentscheid den diesen Parteien im Stadtrat nicht zutraut, die Versprechungen in diese Richtung einzuhalten.

Die ÖDP Nürnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen