Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP Kornburg stark engagiert bei der Kommunalwahl in Nürnberg

Der ÖDP Ortsverband Kornburg stellt die dominierende ökologische Gruppe bei den Kommunalwahlen in Nürnberg. 15 Personen aus dem Ortsverband können gewählt werden, darunter 10 Personen aus Kornburg und Greuth. Hans Anschütz auf Listenplatz 3 besitzt realistische Aussichten auf ein Stadtratsmandat. Bisher stellt die ÖDP in Nürnberg zwei Stadträte.

Die ÖDP ist die authentische Partei für ein Umsteuern in der Verkehrs- und Siedlungspolitik, weg von der reinen Ausrichtung auf den motorisierten Individualverkehr, hin zum Umweltverbund mit einem besseren und günstigeren ÖPNV, besseren Radwegen und Fußwegen, bei Bedarf auch auf Kosten des motorisierten Individualverkehrs. Die ÖDP steht für eine Stadtpolitik, die auf das Versagen in der Klimapolitik reagiert. Die Stadt muss auf die Hitzewellen, die geringen Niederschläge, und den absehbaren Verlust der von Nadelbäumen geprägten Waldflächen reagieren. Ein entsprechend positives Verhalten der Bürgerschaft und der Unternehmen ist zu fördern. Wir wollen mehr grüne Dächer und grüne Fassaden, mehr Bäume statt Parkplätze, eine Beendigung des Flächenfraßes, eine Sicherung der verbliebenen landwirtschaftlichen Flächen und Entsiegelung von Flächen statt weiterer Versiegelung. Der wertvolle Platz für Gewerbe muss bevorzugt an Firmen vergeben werden, die dem Gemeinwohl dienen und idealerweise in der Region verwurzelt sind, anstatt an internationale Steuersparkonzerne. Wir fordern ein Umdenken in allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen, weg von der einseitigen Ausrichtung auf Wirtschaftlichkeit, hin zu mehr Lebensqualität und mehr sozialer Gemeinschaft. Das betrifft vor allem auch die Bereiche Kinderbetreuung, Erziehung und Bildung.

In Nürnberg können bei der Stadtratswahl 70 Stimmen vergeben werden. Man kann einzelnen Personen bis zu 3 Stimmen geben, indem man die 3 vor den entsprechenden Namen setzt. In dem sehr demokratischen Wahlsystem kann man die 70 Stimmen auch auf Kandidaten verschiedener Parteien verteilen. Alle dabei nicht verteilten Stimmen kann man dann einer Partei geben, indem man das Kreuz oben bei dem Parteinamen setzt. Dann bekommen die ersten Kandidaten dieser Partei die übrigen Stimmen und zwar immer jeweils eine.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses Kreuz bei der ÖDP machen, natürlich nachdem Sie allen bevorzugten Kandidaten bis zu 3 Stimmen gegeben haben. Die ÖDP ist übrigens die einzige Partei die kein Sponsoring und Spenden von Firmen annimmt. Unsere Kandidaten können deshalb unbekümmert dem Gemeinwohl dienen, was andere von Sponsorengeldern und Aufsichtsratsposten beeinflusste Parteien nicht können. Die Kornburger Kandidaten sind: Hans Anschütz (auf Platz 3), Vera Kestler (8), Reinhard Neumüller (12), Wolfgang Löw (14), Patrizia Beier (25), Ute Anschütz (32), Beate Mischustov (34), Gisela Kestler (39), Reiner Wiedmann (40), Sabine Ortmann (41), Constanze Meßthaler (45), Lisa  (49), Eduard Beier (52), Claudia Zankl (57) und Dorothee Mohr (65).

Die ÖDP Nürnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen