Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Es lebe die Donau!

Vielleicht ist nicht für jeden und jede in Deutschland nachvollziehbar, warum sich in meiner Heimat Niederbayern in diesen Tagen die Menschen mit Liebe zur Natur herzlich freuen: Nach einem fast 30jährigen Hin und Her zum Donauausbau hat der Bayerische Ministerpräsident sich dem Widerstand gebeugt und die harte Position von CSU, Bauindustrie und Schifffahrtslobby aufgegeben: In seiner Amtszeit – so sagt er - wird keine weitere Staustufe in das letzte große Strombiotop eingebaut werden. Auch der Bau eines Seitenkanals am grandiosen Naturereignis „Mühlhamer Schleife“ wird unterbleiben. Ursprünglich sollten drei (!) gewaltige Staustufen plus Seitenkanal und unvorstellbare Spundwände in die Natur gerammt werden und den Strom in eine Kette von Stauseen verwandeln! Man wird wachsam bleiben müssen – keine Frage. Aber wir können wirklich einen ganz großen Sieg für den Naturschutz feiern. Ohne den fachlich-sachlichen und ohne den emotionalen, auch spirituellen Einsatz für die freie Donau so vieler Menschen über eine so lange Zeit, hätte die CSU niemals in dieser Weise reagieren müssen. In diesem friedlichen Kampf für die Donau haben KommunalpolitikerInnen der ÖDP eine ganz hervorragende und wichtige Rolle gespielt. Warum sollten wir uns nicht freuen?


Die ÖDP Nürnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen