Hans Anschütz Direktkandidat im Wahlkreis Nürnberg-Süd/Schwabach

Die ÖDP hat für den Wahlkreis Nürnberg-Süd (dazu gehört auch Schwabach) den 53 jährigen Diplom-Informatiker Hans Anschütz nominiert. Er wohnt seit 1990 in Kornburg, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Hans Anschütz ist Mitbegründer eines mittelständigen Softwareunternehmens und betreibt nebenberuflich einen kleinen Forstbetrieb. In Kornburg ist er ehrenamtlich in der evangelischen Kirchengemeinde tätig und leitet seit 18 Jahren den Posaunenchor Kornburg/Kleinschwarzenlohe.

Seine politischen Schwerpunkte sind eine nachhaltigere und menschenfreundlichere Politik. Das Wachsen um jeden Preis zerstört das menschliche Miteinander und unsere Lebensgrundlagen. Beides schlägt inzwischen auf uns zurück und zerfrisst unseren Wohlstand und unsere Gemeinschaft.

Konkrete Ziele sind

- Flächenverbrauch und die Vergiftung von Wasser, Luft und Boden müssen durch Steuern auf die Nutzung dieser Ressourcen reduziert werden.

- Steuern und Abgaben auf Arbeitseinkommen sind im Gegenzug zu senken.

- Firmenspenden und Sponsoring von Parteien sowie Aufsichtsratsposten für politische Amtsträger müssen endlich verboten werden, denn gesponserte Parteien und Politiker sind ihren Geldgebern verpflichtet anstatt dem Gemeinwohl.

- Förderung von Zeit innerhalb der Familie für Kinder und Senioren statt in erster Linie auf wirtschaftliche Effizienz ausgerichtete Kinder- und Senioreneinrichtungen.

- Sicherung von landwirtschaftlichen Betrieben statt fortgesetzter Vernichtung von Bauernhöfen durch entsprechendes Umsteuern der staatlichen Zahlungen.

- ethisch vertretbarer Umgang mit Tieren statt Produktion von Massenfleisch zu Billigstpreisen.

- Investition in nachhaltige Verkehrssysteme und Finanzierung des Umbaus durch Abschaffung der Milliarden-Subventionen im Automobilbereich und Flugverkehr.

Die ÖDP Nürnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen