Von den Ergebnissen der Land- und Bezirkstagswahl sind wohl alle ÖDPler enttäuscht. Das Ergebnis ist sooo viel schlechter als wir es erwartet hatten! Wer sich aktiv in den Wahlkampf eingebracht hatte, der hörte Meinungen wie „ihr seid doch die sympathischste Partei, diesmal wähl ich euch auch“ oder „nachdem ich jetzt weiß von wem die Grünen alles Spenden annehmen, werd’ ich euch wählen“. Im Wahlkampf hatten wir wirklich viel getan und vieles richtig gemacht. Wir haben uns über die Volksbegehren ins Gespräch gebracht, vor allem über das in der ersten Phase allein von der ÖDP vorangetriebene „Rettet die Bienen – Stoppt das Artensterben“. Wir hatten richtig gute Plakate die im Stadtbild präsent waren und wir hatten doch einige interessante Veranstaltungen angeboten. Und letztlich gab es tatsächlich viel Veränderungsbereitschaft bei den Wählern. Und das Ergebnis? In ganz Bayern haben wir uns von 2 auf 1,6% verschlechtert! Da ist es wenig tröstlich wenn wir in Nürnberg gegen diesen Trend unser Ergebnis von 2013 mit 1,2% halten konnten. Dafür danken wir natürlich allen, die uns ihre Stimme gaben. Sicher hat mal wieder die 5%-Hürde verhindert, dass viele Bürgerinnen und Bürger ihre Zustimmung zu unserem Programm auch mit ihrer Stimme äußerten.

Bei den Wahlen zum Mittelfränkischen Bezirkstag konnten wir unseren einen Sitz halten. Ingrid Malecha bleibt Bezirksrätin, wir gratulieren!

Aber nach der Wahl ist vor der Wahl: ab sofort bereiten wir uns vor auf die Europawahl im Mai 2019, bei der es keine 5%-Hürde geben wird. Und außerdem werden wir weiter außerparlamentarische Opposition sein. Gleich im Frühjahr läuft (hoffentlich) die Eintragungszeit für unser Volksbegehren „Rettet die Bienen“.

Aktuelle Meldungen

Die ÖDP Nürnberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen